Ostern steht vor der Tür! Es sind die ersten Feiertage, die wir in Quarantäne verbringen. Corona macht das Osterfest in diesem Jahr zu etwas ganz Besonderem, in vielerlei Hinsicht. Damit wir Ostern 2020 trotzdem in guter Erinnerung behalten, gibt’s bei „Covid allein zu Haus“ diesmal ein kulinarisches Special. Ich verrate euch, wie ihr gemeinsam mit euren Freunden ein tolles Osteressen zubereiten könnt, welche Spitzenköche und Sternerestaurants wegen Covid-19 spannende Genuss-Angebote für euch haben und wo ihr in Quarantäne lernt so zu kochen, als wärt ihr selbst Teil einer Gourmetküche.

Reinhören: Covid allein zu Haus | Folge 11

Kochen für alle

Gemeinsam ein tolles Ostermenü zaubern

Wir kochen dieses Jahr an Ostern mit unseren Nachbarn. Ich hatte euch ja schon mal davon erzählt, dass wir für unser Haus eine WhatsApp-Gruppe gegründet hatten zu Beginn dieser Corona-Krise. In dieser Gruppe tauschen sich mittlerweile sieben Parteien des Hauses fast täglich aus. Das ist neu, denn so wirklich gekannt haben wir Nachbarn uns untereinander eigentlich nicht. Aber es ist super. Geht jemand einkaufen beim Großhandel, fragt er, ob jemand was braucht. Hat jemand zu viel gebacken, werden die Leckereien im Haus verteilt. Ist jemand auf der Suche nach Bastelkram, werden Kartons, Zeitungen und Füllmaterial zusammengesucht. Es ist ein Traum.

An Ostern 2020 treiben wir es jetzt auf die Spitze: Für den Karsamstag haben wir allesamt bei einem Restaurant ein Oster-Menü vorbestellt. Das Restaurant ist ein Inklusionsrestaurant, heißt, es arbeiten hauptsächlich Menschen mit Behinderung dort. Dieses Lokal wollten wir gern unterstützen, weshalb eine Nachbarin am Samstag für uns alle 3-Gänge-Menüs abholt, inklusive Suppe, Lammbraten und Kuchen. Am Ostersonntag wird’s noch besser: Wir kochen zusammen. Bitte was? Ja, wir kochen zusammen. Zumindest fast.

Die Wohnungen, die Lust auf eine Koch-Action haben, sind jetzt Teil einer Oster-Taskforce. Eine Partei kümmert sich um den Hauptgang, eine Partei um die Beilagen zum Hauptgang, eine Partei um Vor- und Nachspeise. Sind die Gänge zubereitet, werden sie den anderen Nachbarn vor die Haustüre gestellt. Mein Mann und ich werden den anderen als Hauptgang das traditionelle Feiertags-Kalbsgeschnetzelte meiner Schwiegermutter servieren. Die Schwäbin aus dem 6. Stock ist für die Spätzle zuständig und das italienisch-japanische Paar aus dem 2. Stock wird uns kulinarisch mit Vorspeise und Dessert verwöhnen. Ich bin schon so gespannt, wie das wird!

Ihr habt Lust, sowas auch mal zu machen, aber euch fehlt die Inspiration fürs Essen? Dann schaut mal auf einer Seite mit der famosen URL wasesseichheute.de vorbei. Hier hole ich mir immer mal wieder Ideen für Gerichte, die sich leicht umsetzen lassen und gut schmecken – sortiert nach Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts, aber auch mit tollen Backanleitungen und einer riesigen Rezepte-Datenbank.


Aber die Rinder

Das Essen der Spitzenköche mit einer App zu Hause nachkochen

App mit Ernährungstipps und Rezepten gibt es wie Sand am Meer. Und ich muss sagen: Die Wenigsten davon haben mich überzeugt. Doch eine App hat es jüngst geschafft, meine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen: Simple Feast. In dieser App gibt’s ebenfalls Rezepte und Ernährungstipps von irgendwelchen Coaches, ABER: Die Rezepte sind nicht einfach so von irgendwem, sondern von 50 internationalen Spitzenköchen extra für diese App entwickelt worden. Das hat mich neugierig gemacht.

Mein Mann und ich kochen wahnsinnig gerne und auch mal aufwändiger. Doch langsam aber sicher gehen uns die Ideen aus, womit wir uns selbst und unsere Kinder kulinarisch bei Laune halten können. Also haben wir uns Simple Feast runtergeladen und mal geschaut, was diese App so kann. Was mich sehr freut: Die Rezepte setzen allesamt auf natürliche Zutaten und frische Zubereitung. Meist kommen sie ohne weiterverarbeitete Lebensmittel aus, was Freunde des Clean Eating ganz besonders freuen dürfte.

Die Rezepte werden Schritt für Schritt erklärt, sind gut bebildert, mal ganz einfach, mal deutlich anspruchsvoller, aber immer absolut abwechslungsreich. Die Köche hinter den Rezepten kommen eben aus allen Herrenländern und das schmeckt man auch. Wundervoll, wenn man von Nudeln mit Soße endgültig die Nase voll hat. Die App gibt’s für iOS und Android kostenlos zum Download. Ideal fürs Essen zu Ostern 2020.


Es lebe der Koch!

Online kochen lernen mit Spitzenköchen

Rezepte nachkochen ist ja schön und gut. Aber ihr hättet gern mal wieder eine richtige Challenge für euch? Was Neues lernen. Was Leckeres lernen. Vielleicht mal wieder einen Kochkurs besuchen. In echt geht das gerade zwar nicht, aber unsere digitale Welt wäre nicht das, was sie ist, wenn wir Kochkurse nicht auch in unserer eigenen Küche besuchen könnten. Zwei Anbieter solcher Online-Kochkurse habe ich schon mal getestet und kann sie euch deswegen ruhigen Gewissens ans Herz legen. In der Corona-Zeit kommt so mal ein bisschen Abwechslung in den Alltag.

Zum einen kann ich euch die Workshops und Kochkurse von „7Hauben“ empfehlen. Auf diese Seite bin ich aufmerksam geworden durch einen ganz speziellen Kochkurs, nämlich den der israelischen Köchin Haya Molcho. Frau Molcho ist DIE Köchin der NENI-Restaurants und von ihr gibt’s einen Kochkurs zur Levante-Küche by NENI. Ihr lernt also israelisch kochen wie in einem der besten israelischen Restaurants Deutschlands. Der Kurs dauert rund vier Stunden, besteht aus 22 Lektionen und kostet 50 Euro. Kann man mal machen. Bei „7Hauben“ findet ihr auch Basic-Kurse für die Zubereitung von Fisch, Rinderfilet, Brot oder auch für veganes Kochen.

Einfache Online-Kochkurse für jeden Anlass

Ihr würdet gern einen Online-Kochkurs machen, habt aber eine sehr konkrete Vorstellung davon, was ihr lernen wollt? Dann schaut mal bei Udemy vorbei. Die Seite (und auch die App) ist eine der größten Plattformen für Onlinekurse jedweder Art. In diesem Fall gibt es auch eine Rubrik für Koch-Freunde.

Dort findet ihr Kochkurse wie etwa „Das perfekte Menü“, „Zuhause einfach kochen“, „Pasta lecker selber machen“ oder auch spezielle Kurse für Low-Carb- oder Keto-Ernährung. Für jeden Geschmack ist was dabei! Ich überlege gerade, ob ich mal bei der interaktives Thai Cooking Class mitmachen soll … Ein Grund, der dafür spricht: Aktuell sind alle Kurse bei Udemy im Angebot und deutlich günstiger zu haben als sonst. Die Kochkurse kosten euch somit im Moment nur zwischen 12 und 25 Euro, normalerweise zwischen 20 und 150 Euro. Viele Kurse sind von Haus aus kostenlos, schaut einfach mal rein.


Urlaub vom Kochen

Sterneköche kochen für euch und schicken euch das Essen nach Hause

Wer sich lieber von Sterneköchen bekochen lässt, anstatt selbst in die Küche zu stehen, kann das trotz Krise zumindest in etwas abgewandelter Form noch immer tun. Einige Häuser bieten aufgrund von Corona neue Services an wie Menüs zum Abholen oder auch einige Lieferdienste. Freunde von mir haben einige solcher Dienste in den vergangenen Wochen schon mal ausprobiert, weshalb ich euch zwei davon gern an dieser Stelle vorstellen möchte.

Zwei-Sterne-Koch Alexander Herrmann liefert Menüs

Wer sich intensiver mit Sterneküche beschäftigt, der kennt Alexander Herrmann. Der gute Mann kocht unter anderem in seinem Restaurant „Fränk’ness“ in Nürnberg, aber auch für die Dinnershow Palazzo und geht sogar auf Live-Tournee. Weil aber auch ein Zwei-Sterne-Koch in Zeiten wie diesen ohne Gäste auskommen muss, hat sich Herrmann kurzerhand einen Lieferservice aus den Rippchen geschnitten. Ihr bestellt, er kocht, er schickt es euch mit der Post, ihr wärmt es euch zu Hause auf und genießt es. Auf seiner Website könnt ihr Gourmet-Boxen bestellen, sei es mit Steak, Fisch, Ente oder vegetarisch, ob Hauptgang oder ganzes Menü. Die meisten kosten um die 50 Euro für zwei Personen und werden dann in Thermoboxen in die Post gegeben.

Ein-Sterne-Koch Andreas Saul verschickt Weckgläser und Wein

Das Bandol sur mer in Berlin ist das vermutlich kleinste Sternerestaurant Deutschlands. Spitzenkoch Andreas Saul hat einen Michelin-Stern und serviert seinen Gästen französische Küche. Nun hat er sich eine Möglichkeit ausgedacht, sein casual fine dining weiterhin unter die Leute zu bringen. Auf der Website des Restaurants könnt ihr aktuell ein Weinpaket bestellen, bestehend aus fünf Flaschen, die der Chef-Sommelier Alexander Seiser normalerweise auch im Restaurant serviert. Oben drauf gibt’s einen Liter Speise im Weckglas, entweder Garnelen-Frikassee oder Sugo vom Eichelschwein. Ihr gebt bei der Bestellung einfach an, was ihr lieber essen möchtet und für 200 Euro geht euer Paket dann in die Post. Dekadent, aber ein Highlight.


Wie erlebt ihr eure Corona-Ferien? Welche Tricks habt ihr für euren Alltag bereits entdeckt und was macht euer Leben derzeit leichter? Teilt eure Ideen und Erfahrungen gern mit mir hier in den Kommentaren, auf meiner Facebook-Seite oder auch sehr gern bei Instagram! Ich freu mich auf einen regen Austausch mit euch! Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr mir bei iTunes 5 Sterne für meinen Podcast geben würdet und eine kleine Bewertung schreiben, falls euch gefällt, was ihr hört!




Hat euch der Podcast gefallen? Dann würde ich mich wahnsinnig über eine Bewertung von euch bei iTunes freuen! 5 Sterne für ein Halleluja, damit auch andere Menschen auf den Podcast „Covid allein zu Haus“ aufmerksam werden. Vielen Dank dafür!