Covid allein zu Haus | Folge 9: Ab nach Australien, Lesungen für Kinder und Sport mit Lena Gercke

Endlich sind Osterferien! Wie schön. Was haben wir darauf gewartet. Endlich haben wir frei, endlich können wir mal Zeit mit unseren Familien verbringen. Wie schön. Ich freue mich. Ich freue mich so sehr, dass ich für uns alle mal wieder famose Dinge aus dem Internet ausgegraben habe, die unser Leben ab sofort leichter und schöner machen. Diesmal reisen wir bei „Covid allein zu Haus“ nach Australien und auf die Malediven. Außerdem zeige ich euch, wie einfach ihr Geschäfte und Lokale in eurer Umgebung supporten könnt in diesen Zeiten, wo euren Kindern live Geschichten vorgelesen und wo ihr euch mit Lena Gercke zum täglichen Training treffen könnt.


Reinhören: Covid allein zu Haus | Folge 9

Alltag für alle

Support your local: Hier findet ihr lokale Händler

Wir haben Ausgangssperre. Die Straßen sind wie leergefegt. Die meisten Geschäfte haben geschlossen. Für kleine Restaurants, Buchhändler, Blumenläden und andere bedeutet dieser aktuelle Zustand eine Gefährdung ihrer Existenz. Umso wichtiger ist es jetzt, dass wir unsere Locals supporten. Dass wir nicht bei den großen, bekannten Online-Händlern einkaufen, sondern beim kleinen Laden an der Ecke, den es andernfalls nach Corona nämlich nicht mehr gibt.

Die „Süddeutsche Zeitung“ hat für München nun genau das gemacht, was ich persönlich mir in diesen Zeiten für das ganze Land wünsche: Sie hat eine Website aus dem Boden gestampft, die es einem erleichert, bei lokalen Händlern und Gastronomen einzukaufen. Jeder, der in der Corona-Krise einen Service anbietet, etwa einen Liefer- oder Abholdienst, oder eine Hilfsinitiative öffentlich machen möchte, kann sich auf der Website eintragen. Es geht hier wirklich explizit um kleine Geschäfte, Imbisse, Restaurants und Supermärkte, deren Überleben wir mit unseren Einkäufen sichern können.

So habe ich etwa herausgefunden, dass der kleine Buchladen zwei Straßen weiter nach wie vor seine Dienste anbietet. Erst heute habe ich dort zwei Bücher bestellt und die werden mir nun sogar kostenlos nach Hause geschickt. Wenn ihr aus dem Raum München kommt, schaut gern mal auf der „SZ“-Seite „München bringt’s“ vorbei. Für alle anderen gilt: Ruft selbst so einen Dienst ins Leben – es ist ein wirklich fantastischer Service, der unseren Locals durch die Krise helfen kann.


Es lebe der Sport

Tägliches Fitnesstraining mit Topmodel Lena Gercke

„Boah, jetzt kann ich ja wieder keinen Sport machen“, höre ich mich zu einer Freundin sagen, als wir abends via Videokonferenz ein Glas Wein miteinander trinken. Da lacht sie. Sie, aktuell wie so viele andere im Home Office, hat nämlich eine feste Trainingseinheit in ihren Tag integriert. Lena Gercke sei Dank.

Da höre ich wiederum mich kurz lachen. Was hat denn Lena Gercke mit dem täglichen Training meiner Freundin zu tun? Ganz einfach: Das Topmodel nutzt die Corona-Ferien, um ihre Fans jeden Tag ein bisschen fitter zu machen. Immer um 11:00 Uhr gibt’s in Lenas Instagram-Kanal ein Live-Workout von zirka 20 Minuten. Klingt nach wenig, hat es aber in sich. Obwohl sie doch schwanger ist …

Ich habe bislang einmal versucht, mit Lena Gercke mitzuhalten während ihres Live-Videos und kam an meine Grenzen. Ist aber auch gut so und war mal wieder nötig. Wenn ihr bei der nächsten Trainingsstunde auch mit dabei sein wollt, schaut mal auf Lena Gerckes Instagram-Profil vorbei. In ihren Storys findet ihr alle Infos zu den aktuell geplanten Workouts.


Urlaub vom Urlaub

Virtuelle Reise ans andere Ende der Welt

Ich persönlich habe einen ausgeprägten Drang in mir, die Welt zu erkunden. Wenn es nach mir geht, könnte ich jetzt in ein Flugzeug steigen und ans andere Ende der Erde fliegen. Dafür hasst mich Greta Thunberg, aber damit komme ich klar. Corona sei Dank kann ich jetzt ganz im Sinne des Klimawandels trotzdem beispielsweise nach Australien oder auf die Malediven reisen.

Würdet ihr auch gern? Dann verrate ich euch, wo ihr Teil der virtuellen Reisegruppe werden könnt. Wer schon immer mal in den Uluru-Kata Tjuta National Park in Australien reisen wollte, kann das jetzt über die Website „Storysphere“ tun. Dort erwartet euch Australiens Erbe als 360-Grad-Erlebnispfad. Ich sag es euch, da seid ihr eine Weile unterwegs! Gar nicht so unpraktisch, dass ihr dabei auf dem Sofa sitzen bleiben könnt und euch nicht durch die Hitze in Down Under quälen müsst.

Ist euch zu öde dort? Ihr wollt lieber an den Strand? Gut, dann ab auf die Malediven mit euch. Auf YouTube gibt’s ein tolles interaktives 360-Grad-Video für euch, mit dem ihr euch aus der Quarantäne heraus ins Paradies fühlen könnt. Schaut euch bei YouTube ruhig mal um, dort findet ihr noch jede Menge anderer viruteller Reiseziele für euch.


Aber die Kinder

Tägliche Lesungen für Kinder bei der Wuselstunde

Wer lieber hören als sehen will, für den habe ich noch eine ganz besondere Empfehlung zum Schluss. Habt ihr euch früher auch so gern vorlesen lassen von eurer Oma oder euren Eltern? Ich habe es geliebt. Und ich wage sogar zu behaupten, dass das Vorleseverhalten meiner Großeltern durchaus mit dran schuld ist, dass ich heute als Sprecherin tätig bin. Diese Leidenschaft fürs Geschichten vorlesen hat sich vererbt: Auch ich lese meinen Kindern wahnsinnig gerne Geschichten vor. Zudem stelle ich auch bei Lesungen in Büchereien immer wieder fest, wie sehr sich Kinder richtig danach verzehren, spannende Abenteuer erzählt zu bekommen.

Umso mehr freut es mich, dass es mit der „Wuselstunde“ jetzt während der Corona-Zeit eine Möglichkeit gibt, dass unsere Kleinen ganz virtuell tollen Vorlesern lauschen können. Zweimal am Tag werden spannende und sorgfältig ausgewählte Kinderbücher live in diesem Internet vorgelesen von den unterschiedlichsten SprecherInnen und ErzählerInnen. Um 11:00 Uhr sind Geschichten für die 4- bis 7-Jährigen dran, um 15:00 Uhr kommen dann die älteren Kinder auf ihre Kosten. Jeden verdammten Tag. Es ist der Wahnsinn. Hier geht’s zur Wuselstunde – hört mal rein!


Wie erlebt ihr eure Corona-Ferien? Welche Tricks habt ihr für euren Alltag bereits entdeckt und was macht euer Leben derzeit leichter? Teilt eure Ideen und Erfahrungen gern mit mir hier in den Kommentaren, auf meiner Facebook-Seite oder auch sehr gern bei Instagram! Ich freu mich auf einen regen Austausch mit euch! Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr mir bei iTunes 5 Sterne für meinen Podcast geben würdet und eine kleine Bewertung schreiben, falls euch gefällt, was ihr hört!




Hat euch der Podcast gefallen? Dann würde ich mich wahnsinnig über eine Bewertung von euch bei iTunes freuen! 5 Sterne für ein Halleluja, damit auch andere Menschen auf den Podcast „Covid allein zu Haus“ aufmerksam werden. Vielen Dank dafür!